AH Spielberichte

Spielbericht AH SG Nieder-Ohmen/Stangenrod
3.Spiel der SG in Merlau
Leider hatte der Gegner nicht genügend Spieler, so dass die SG mit 2 Spielern der Heimmannschaft aushelfen musste. Vielen Dank an die Kameraden Fabian Stroh und Dirk Lindemann.

Gegen die Alten Herren aus Merlau machte die SG von Anfang an Druck. Im Minutentakt erspielte die SG sich gute Chancen um in Führung zu gehen, doch leider wurden auch die besten Möglichkeiten nicht genutzt und so kam was kommen musste. Nach einer abgefälschten Flanke bekam ein Spieler von Merlau den Ball und lies den ansonsten beschäftigungslosen Jens Maurer keine Chance. Mit dem ersten Torschuss gleich der 1:0 Führungstreffer der Heimmannschaft. Doch die SG ließ sich nicht beirren und drängte auf den Ausgleich. Nach einem Zuspiel von rechts bekam Tobias Geist den Ball im Sechszehner und scheiterte zunächst noch an der Querlatte aber im Nachsetzen machte es Eugen Hahn besser und traf zum verdienten 1:1. Weitere Möglichkeiten blieben weiter ungenutzt so dass es mit dem Unentschieden in die Halbzeit ging.

Kurz nach der Halbzeit das 2:1 für die SG. Rene Wittchen bekam den Ball auf der linken Seite und flankte in den Strafraum wo Lothar Seng den Ball volley in die Maschen haute. Das Spielgeschehen fand jetzt meist im Mittelfeld statt. Kurze Aufregung gab es, als ein verunglückter Kopfball von Heiko Selent an den heraus stürmenden Jens Maurer vorbei ging und knapp das Tor verfehlte. Nach einem Freistoß von der linken Seite bekam Harry Krampetz den Ball am langen Pfosten und scheiterte zunächst noch mit rechts an einem Verteidiger doch sein Nachschuss mit links saß und ließ die SG zum 3:1 jubeln. Kurz vor Schluss noch ein Treffer für die SG. Torsten Mohr (BamS Note 1) der den gegnerischen Stürmer Dirk Lindemann komplett aus dem Spiel nahm, erzielte aus dem Gewühl heraus mit einem Flachschuss den Endstand zum 4:1.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Jens Maurer, Jürgen Waldner, Harald Sang, Harry Krampetz, Michael Wurm, Eugen Hahn, Frank Witzmann, Tobias Geist, Torsten Mohr, Rene Wittchen, Heiko Selent, Lothar Seng, Fabian Stroh, Dirk Lindemann und als Trainer Jörg Löchel

Schiedsrichter der Partie war Wilfried Kämmer

Spielbericht AH SG Nieder-Ohmen/Stangenrod
1.Spiel der SG in Nieder-Ohmen gegen Laubach.
Im ersten Spiel nach der Winterpause und nach nur einem Training war es von vornerein klar, dass es gegen Laubach schwer werden würde. Schon nach kurzer Zeit lag die SG mit 0:2 zurück. Als nach einem Eckball Mario Wurm mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze auf 1:2 verkürzte, dachte man „geht doch“ aber weit gefehlt denn noch vor der Halbzeitpause erhöhte Laubach mit zwei weiteren Treffern auf 4:1. Nach der Halbzeit wechselte die SG ordentlich durch und verlor dadurch noch mehr Spielfreude. Laubach erarbeitete sich eine Chance nach der anderen und nutzte zwei davon zum 6:1 Erfolg über die SG. Einzig Harry Krampetz erreichte Normalform und verhinderte als Verteidiger eine noch höhere Niederlage.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Jens Maurer, Jürgen Waldner, Harald Sang, Otmar Reitz, Mario Wurm, Rene Wittchen, Harry Krampetz, Thorsten Mohr, Michael Emmerich, Michael Wurm, Lothar Engel, Fabian Stroh, Gunter Ernst, Christian Lückert und Jan Bernhart
Schiedsrichter der Partie waren Lothar Engel und Frank Hofmann

12. Spiel der SG in Kirtorf

Die A-H aus Kirtorf begann druckvoll und führte schnell mit 2:0 gegen eine unsortierte SG Elf. Gegen die spielerisch starke Heimmannschaft hatte die SG in der 1. Hälfte kaum etwas entgegenzusetzen, aber bei einzelnen Konter war die Hintermannschaft von Kirtorf nicht immer Sattelfest und bei besserer Chancenverwertung hätte die SG einen Treffer erzielen können. Nach einigen Umstellungen in der Halbzeit kämpfte sich die SG zurück ins Spiel. Otmar Reitz brachte die SG nach einem Eckball mit einem Kopfball auf 1:2 heran doch nur kurze Zeit später stellte Kirtorf den 2 Tore Abstand wieder her. Die 2. Hälfte konnte die SG nun ausgeglichener gestalten und kam kurz vor Schluss noch zu einem Foulelfmeter, den Harald Sang nutzte um auf 2:3 zu verkürzen. Nachdem versuchte die SG alles auf die Karte Offensive zu setzen, leider ohne Erfolg denn in den Schlusssekunden gelang der Heimmannschaft nach einem Konter das 4:2 Endergebnis.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jens Maurer, Harald Sang, Otmar Reitz, Heiko Selent, Rene Wittchen, Harry Krampetz , Lothar Seng, Thorsten Mohr, Eugen Hahn, Stefan Bös, Fabian Stroh und Spielertrainer Jörg Löchel

11. Spiel der SG in Nieder-Ohmen gegen Mücke/ Weickartshain

Gegen die Spielgemeinschaft Mücke/ Weickartshain spielte man zum ersten Mal das Norwegische System, d.h.: 9 gegen 9 und gespielt wurde zwischen 16er und 16er auf kleinen Toren. Die SG spielte ihre technischen und konditionellen Stärken aus und führte in der ersten Halbzeit mit 3:0. Als Torschützen zeichneten sich 2x Michael Magel und Harry Krampetz aus. In der 2. Hälfte ging die SG es etwas ruhiger an. Es wurden zwar zahlreiche Torchancen herausgespielt aber leider ohne ein Tor zu erzielen. Heiko Selent erhöhte mit einem Strafstoß auf 4:0 und Christian Lückert machte mit dem Schlusspfiff sogar noch das 5:0.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jens Maurer, Otmar Reitz, Heiko Selent, Rene Wittchen, Harry Krampetz, Christian Lückert, Michael Magel, Michael Emmerich, Lothar Seng und Frank Hofmann

Als Coach Jörg Löchel

10. Spiel der SG in Ober-Ohmen

Gegen die Spielgemeinschaft Ruppertenrod/ Ober-Ohmen setzte es im Hinspiel eine 0:1 Niederlage. Das Spiel ist schnell erzählt: Nach 2 Pässen aus dem Mittelfeld und einer Flanke war es 3x Heiko Selent der zum Lupenreinen Hattrick den Ball in die Maschen setzte. Kurz vor dem Halbzeitpfiff, als viele schon mit einer Unterbrechung rechneten weil sich Otmar Reitz verletzte nutzte die Heimmannschaft die Gelegenheit um auf 1:3 zu verkürzen. Nach der Pause gab es nur noch eine Nennenswerte Action als Harald Sang einen von Daniel Schwarzkopp geschlagenen Pass erlief, den Ball in die Mitte passte und Christian Lückert es schaffte nur den Torwart anzuschießen. Kurz darauf wurde das Spiel wegen Gewitter und Unwetter abgebrochen.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jürgen Waldner, Harald Sang, Otmar Reitz, Thorsten Schröder, Daniel Schwarzkopp, Mario Wurm, Michael Wurm, Frank Witzmann, Dieter Queckbörner, Heiko Selent, Rene Wittchen, Harry Krampetz und Christian Lückert

Als Coach Jörg Löchel

9. Spiel der SG in Geilshausen

Gegen die Spielgemeinschaft Lumda/ Geilshausen war noch etwas gutzumachen und so begann die SG druckvoll. Schon nach wenigen Minuten ergab sich die erste Torchance doch leider blieb diese ungenutzt, aber man erspielte sich nun fast minütlich Chancen zum Führungstreffer, leider in der ersten Hälfte erfolglos.                                                                               Nach der Pause kam die Heimmannschaft besser ins Spiel und hatte auch Ihrerseits die Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach einem schönen Pass von Mario Wurm erlief sich Thorsten Mohr den Ball und brachte den Ball scharf von der Eckfahne in den Fünfer, der Keeper konnte den Ball nicht richtig festhalten und Lothar Seng staubte zum verdienten 1:0 ab. Kurze Zeit später vertändelte der Libero den Ball an Harald Sang, der den Ball querlegte und erneut Lothar Seng zum 2:0 einschob. Nun versuchte es Lumda/ Geilshausen mit der Brechstange, doch Jürgen Waldner war an diesem Abend nicht zu bezwingen. In der Schlussminute das 3:0 durch Thorsten Mohr, der einen Konter überlegt abschloss.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jürgen Waldner, Harald Sang, Otmar Reitz, Thorsten Schröder, Thorsten Mohr, Stefan Schön, Daniel Schwarzkopp, Stefan Wengosch, Mario Wurm, Michael Wurm, Lothar Seng und Frank Witzmann

Als Coach Jörg Löchel

 

8. Spiel der SG in Michelbach

Revanche geglückt aber leider hatte der Gegner nicht genügend Spieler, so dass die SG mit 2 Spielern der Heimmannschaft aushelfen musste. Vielen Dank an die Kameraden Dieter Queckbörner und Thorsten Schröder. Die SG machte von Anfang an Tempo und übte Druck auf den Gegner aus. Leider war die SG vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug um in Führung zu gehen. Von der Heimmannschaft kam in der 1. Hälfte zu wenig um die SG in Verlegenheit zu bringen. Kurz vor der Pause war es Harry Krampetz der eine Unsicherheit der Abwehr ausnutzte und zum 1:0 einschoss. Nach der Pause das gleiche Bild, die SG versuchte den Vorsprung auszubauen jedoch ohne Erfolg. Aber der Gegner kam nun auch besser ins Spiel und hatte ein paar Torabschlüsse. Dann der Ausgleich von Michelbach, eine Flanke klatschte auf die Latte wieder zurück ins Feld und der Angreifer brauchte nur noch abzustauben. Doch die SG suchte weiter die Entscheidung, beste Einschussmöglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. 5 Minuten vor dem Ende dann doch die Erlösung. Dirk Lindemann setzte sich auf der Torauslinie durch, passte flach in die Mitte, wo Michael Magel dem Torhüter keine Chance lies und zum 2:1 für die SG einschob.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jürgen Waldner, Harald Sang, Harry Krampetz, Heiko Selent, Otmar Reitz, Martin Ruckes, Thorsten Schröder, Dirk Lindemann, Dieter Queckbörner, Michael Emmerich, Michael Magel, Andre Merz, Thorsten Mohr, Stefan Bös und Daniel Schwarzkopp

 

7. Spiel der SG in Gonterskirchen gegen Gonterskirchen

Die A-H von Gonterskirchen ging nach knapp 1Min, ohne das die SG einmal den Ball berührte, mit 1:0 in Führung. Viele dachten danach heute werden wir überrannt. Die A-H von Gonterskirchen bestimmte über weite Strecken das Spiel und hatten gute Chancen das Ergebnis zu erhöhen. Doch die SG kämpfte sich zurück ins Spiel. Nach einer Ecke war es Wojtek Engel der zum 1:1 abstaubte. Ein Freistoß von Michael Wurm traf kurze Zeit später nur die Latte. Doch Gonterskirchen nahm das Heft wieder schnell in die Hand und erzielte noch vor der Pause das 2:1. Ein Stellungsfehler der Abwehr begünstigte den Treffer.

In der 2. Halbzeit ließen die Kräfte der Heimmannschaft nach und die SG begann mehr vom Spiel zu haben. Die SG kam dann folgerichtig zum 2:2 Ausgleich. Mario Wurm war es der nach einer Ablage von Heiko Selent den Ball im Tor unterbrachte. Gonterskirchen blieb jedoch durch Konter sehr gefährlich. Ein solcher Konter führte zur erneuten Führung der Heimmannschaft aber die SG steckte nicht auf und kämpfte weiter. Kurz vor Schluss flanke Christian Lückert in den Fünfer, ein Spieler der SG köpfte den Ball wieder zurück und erneut war es Mario Wurm der mit einem sehenswerten Seitfallzieher den 3:3 Endstand herstellte.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jens Maurer, Harald Sang, Mario Wurm, Christian Lückert, Harry Krampetz, Lothar Seng, Rene Wittchen, Heiko Selent, Ralf Haussauer, Michael Wurm, Otmar Reitz und Wojtek Engel

6. Spiel der SG in Weickartshain gegen Mücke/Weickartshain

Gegen die A-H von Mücke/Weickartshain bestimmte die SG das Spiel und hatte in der Anfangsphase gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, allein Mario Wurm hatte 3 Großchancen doch der Torwart der Heimmannschaft war an diesem Abend sehr gut in Form, so dass es beim einem 0:0 blieb. Nach einer Ecke plötzlich das 1:0 für die SG. Christian Lückert war es der im Fünfmeterraum völlig freistehend den Ball in die Maschen setzte. Nach dem Treffer kam die Heimmannschaft stärker auf und verbuchte ihrerseits einige Abschlussmöglichkeiten, doch Jens Maurer im Tor war in der ersten Hälfte nicht zu bezwingen. Nach der Halbzeit erhöhte Mücke/Weickartshain den Druck und kam nach einer Ecke durch Dirk Lindemann zum verdienten Ausgleich. In dieser Phase gelang der SG nicht sehr viel nach vorne, doch man verteidigte sehr geschickt. Besonders viel Glück hatte die SG als Thorsten Herbst nach einer flachen Hereingabe freistehend aus 2 Metern nur die Latte streifte. Nach gut 20 Minuten in der 2. Hälfte gingen der Heimelf die Kräfte aus, so dass die SG wieder Kontrolle über das Spiel bekam. Nach einer weiteren Ecke war es Michael Magel der zum zwischenzeitlichen 2:1 für die SG per Kopf traf. Nach einem abgefangenen Angriff war es Harry Krampetz der mit dem Ball über das gesamte Feld lief und auf 3:1 für die SG erhöhte. Die SG hatte noch einige Großchancen um das Ergebnis zu erhöhen doch war man im Abschluss zu ungenau oder nicht konzentriert genug. Letzten Endes ein verdienter 3:1 Erfolg und gleichzeitig der 1. Sieg für die SG.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jens Maurer, Harald Sang, Mario Wurm, Jürgen Waldner, Thorsten Mohr, Thorsten Schröder, Christian Lückert, Harry Krampetz, Lothar Seng, Rene Wittchen, Michael Emmerich, Michael Magel, Heiko Selent und Martin Ruckes

 

Gegen die A-H von Ober-Ohmen begann die SG recht Offensiv. Es wurden einige Torchancen herausgespielt ohne jedoch ein Tor zu erzielen. Die SG schnürte den Gegner regelrecht in der eigenen Hälfte fest, so dass dieser praktisch keine Torchance in der 1. Hälfte hatte. Dies änderte sich nach der Halbzeitpause als die SG bei eigenem Anstoß den Ball vertändelte und der Gast mit schnellen Pässen nach vorne kam, ein schwerer Fehler von Harald Sang ermöglichte Markus Kratz alleine aufs Tor zu laufen und das entscheidende Tor zu erzielen. Die SG versuchte nun den Ausgleich zu erzielen doch Ober-Ohmen verteidigte geschickt oder die Heimmannschaft spielte zu umständlich. Am Ende stand eine weitere Niederlage auf Seiten der SG, die zwar stark gespielt hatte doch leider kein Tor erzielte.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Heiko Selent, Harald Sang, Mario Wurm, Jürgen Waldner, Thorsten Mohr, Dirk Lindemann, Harald Krieger, Thorsten Schröder, Christian Lückert, Harry Krampetz, Lothar Seng, Rene Wittchen, Michael Emmerich, Fabian Stroh und Thorsten Wagner

Schiedsrichter der Partie war Jörg Reichel