Monatsarchive: April 2014

1.Spiel der SG in Stangenrod gegen Laubach.

In den ersten Minuten musste man sich noch einstellen auf neue Mitspieler und Spielweise, doch danach wurde es immer besser. Nach einer guten Kombination auf der linken Seite, flankte Rene Wittchen den Ball über den Torwart zu Harry Krampetz, leider hatte er Pech im Abschluss und schoss den Ball knapp über das Tor. Nach einem Dribbling auf der rechten Seite schoss erneut Harry Krampetz knapp am langen Pfosten vorbei. In einer unübersichtlichen Situation am eigenen Sechszehner sprang der Ball zu dem gegnerischen Stürmer der mit einem platzierten Schuss Torwart Jürgen Waldner keine Abwehrchance lies. Nach dem Anstoß nahm man das Heft wieder in die Hand und spielte weiterhin engagiert nach vorne jedoch ohne den Laubacher Torwart ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Nach einem Befreiungsschlag von Laubach verschätzte sich Torwart Jürgen Waldner und Laubach erhöhte auf 2:0. Die gleiche Situation kurz vor der Halbzeit zum 0:3, nur das der Laubacher Spieler noch einmal quer spielte und sein Mannschaftskamerad einschob. Kurz nach dem Wiederanpfiff leitete Otmar Reitz einen Abschlag von Jürgen Waldner weiter zu Harry Krampetz, der sich zur Grundauslinie durchspielte und einen Pass in den Rücken der Abwehr zu Michael Emmerich gab, der mit einem satten Schuss ins lange Eck dem Torwart keine Chance lies. Mit dem Wind im Rücken hoffte man nun noch weitere Treffer zu erzielen. Doch schon kurz nach dem Anschlusstreffer war die Abwehr der SG unkonzentriert, ein Pass durch die Mitte und ein Spieler von Laubach markierte das 4:1.  Die SG löste zunehmend die Abwehr auf und setzte alles auf eine Karte. Leider sprang nicht mehr zählbares raus, so dass es beim 4:1 für Laubach blieb.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jürgen Waldner, Heiko Selent, Harald Sang, Otmar Reitz, Mario Wurm, Rene Wittchen, Frank Hofmann, Martin Schneidmüller , Harry Krampetz, Thorsten Mohr, Lothar Seng, Andre Merz, Michael Emmerich.

Schiedsrichter der Partie war Christian Lückert