8. Spiel der SG in Michelbach

Revanche geglückt aber leider hatte der Gegner nicht genügend Spieler, so dass die SG mit 2 Spielern der Heimmannschaft aushelfen musste. Vielen Dank an die Kameraden Dieter Queckbörner und Thorsten Schröder. Die SG machte von Anfang an Tempo und übte Druck auf den Gegner aus. Leider war die SG vor dem Tor nicht kaltschnäuzig genug um in Führung zu gehen. Von der Heimmannschaft kam in der 1. Hälfte zu wenig um die SG in Verlegenheit zu bringen. Kurz vor der Pause war es Harry Krampetz der eine Unsicherheit der Abwehr ausnutzte und zum 1:0 einschoss. Nach der Pause das gleiche Bild, die SG versuchte den Vorsprung auszubauen jedoch ohne Erfolg. Aber der Gegner kam nun auch besser ins Spiel und hatte ein paar Torabschlüsse. Dann der Ausgleich von Michelbach, eine Flanke klatschte auf die Latte wieder zurück ins Feld und der Angreifer brauchte nur noch abzustauben. Doch die SG suchte weiter die Entscheidung, beste Einschussmöglichkeiten wurden leichtfertig vergeben. 5 Minuten vor dem Ende dann doch die Erlösung. Dirk Lindemann setzte sich auf der Torauslinie durch, passte flach in die Mitte, wo Michael Magel dem Torhüter keine Chance lies und zum 2:1 für die SG einschob.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Jürgen Waldner, Harald Sang, Harry Krampetz, Heiko Selent, Otmar Reitz, Martin Ruckes, Thorsten Schröder, Dirk Lindemann, Dieter Queckbörner, Michael Emmerich, Michael Magel, Andre Merz, Thorsten Mohr, Stefan Bös und Daniel Schwarzkopp