Spielbericht AH SG Nieder-Ohmen/Stangenrod
3.Spiel der SG in Merlau
Leider hatte der Gegner nicht genügend Spieler, so dass die SG mit 2 Spielern der Heimmannschaft aushelfen musste. Vielen Dank an die Kameraden Fabian Stroh und Dirk Lindemann.

Gegen die Alten Herren aus Merlau machte die SG von Anfang an Druck. Im Minutentakt erspielte die SG sich gute Chancen um in Führung zu gehen, doch leider wurden auch die besten Möglichkeiten nicht genutzt und so kam was kommen musste. Nach einer abgefälschten Flanke bekam ein Spieler von Merlau den Ball und lies den ansonsten beschäftigungslosen Jens Maurer keine Chance. Mit dem ersten Torschuss gleich der 1:0 Führungstreffer der Heimmannschaft. Doch die SG ließ sich nicht beirren und drängte auf den Ausgleich. Nach einem Zuspiel von rechts bekam Tobias Geist den Ball im Sechszehner und scheiterte zunächst noch an der Querlatte aber im Nachsetzen machte es Eugen Hahn besser und traf zum verdienten 1:1. Weitere Möglichkeiten blieben weiter ungenutzt so dass es mit dem Unentschieden in die Halbzeit ging.

Kurz nach der Halbzeit das 2:1 für die SG. Rene Wittchen bekam den Ball auf der linken Seite und flankte in den Strafraum wo Lothar Seng den Ball volley in die Maschen haute. Das Spielgeschehen fand jetzt meist im Mittelfeld statt. Kurze Aufregung gab es, als ein verunglückter Kopfball von Heiko Selent an den heraus stürmenden Jens Maurer vorbei ging und knapp das Tor verfehlte. Nach einem Freistoß von der linken Seite bekam Harry Krampetz den Ball am langen Pfosten und scheiterte zunächst noch mit rechts an einem Verteidiger doch sein Nachschuss mit links saß und ließ die SG zum 3:1 jubeln. Kurz vor Schluss noch ein Treffer für die SG. Torsten Mohr (BamS Note 1) der den gegnerischen Stürmer Dirk Lindemann komplett aus dem Spiel nahm, erzielte aus dem Gewühl heraus mit einem Flachschuss den Endstand zum 4:1.

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:
Jens Maurer, Jürgen Waldner, Harald Sang, Harry Krampetz, Michael Wurm, Eugen Hahn, Frank Witzmann, Tobias Geist, Torsten Mohr, Rene Wittchen, Heiko Selent, Lothar Seng, Fabian Stroh, Dirk Lindemann und als Trainer Jörg Löchel

Schiedsrichter der Partie war Wilfried Kämmer